Dr. Hans-Peter Schifferle (Ehemaliges Redaktionsmitglied)

Geboren 1954, aufgewachsen im Bürgerort Döttingen (Aargau). Studium der Germanistik, italienischen Literatur und Volkskunde an der Universität Zürich.

Langjähriger Lehrbeauftragter für Phonetik und für Lexikographie an der Universität Zürich. Von 1987 bis 2019 Redaktor am Schweizerischen Idiotikon, von 2005 bis 2019 dessen Chefredaktor. 1994–2019 Mitglied der leitenden bzw. später beratenden Kommission des Phonogrammarchivs der Universität Zürich (PAZ); assoziiertes Mitglied des Zürcher Kompetenzzentrums Linguistik (ZüKL).

Publikationen

Artikel im Idiotikon

(nach Wortsippen; dazu die Zusammensetzungen und Ableitungen)

Band XV

Sp. 178201: Wach
Sp. 369397: Wacht
Sp. 404417: -wächter
Sp. 550581: Wiid, Wid, Widelen I, II
Sp. 708729: wegen
Sp. 770774: Wagensen
Sp. 901938: wëgen II
Sp. 983990: Waggen I, II, Waggis, wääggen I, II
Sp. 10511086: Chilchwiihi (Chilbi)
Sp. 12621307: Willen
Sp. 14341453: welch
Sp. 16071677: Anwalt, Gewalt

Band XVI

Sp. 139237: Wiin
Sp. 500537: Wind I, II, III, wind
Sp. 705718: Wunsch, wünschen
Sp. 722770: ver-, ge-, bewandt, Wäntelen, Winter
Sp. 798/9: gewaar
Sp. 814821: wäären
Sp. 970992: Wer IV, Gewer II, weren II
Sp. 9921043: Wër I, II, III, wëren I, II, Wërschaft, wërend I, II
Sp. 12351270: -wërch
Sp. 15331555: warnen, Werner, Wërpf, wirs
Sp. 16631693: Wort
Sp. 1819–1845: -wasser
Sp. 2012: Wiisel II
Sp. 2017–2028: Wis(en)
Sp. 2039–2042: Wisel, Naawiseli
Sp. 2072–2077: Wisiten, Wusel
Sp. 2284–2322: wiit

Band XVII

Sp. 204–250: zeichnen, Ziechen, zööchen
Sp. 422–441 Ziger (Zusammensetzungen)
im Druck: züügen I

Weitere Arbeiten in Auswahl