Träger des Instituts ist der «Verein für das Schweizerdeutsche Wörterbuch». Nach Art. 2 der Vereinsstatuten vom 5. Juni 2015 ist der Zweck des Vereins «die Herausgabe des Schweizerdeutschen Wörterbuchs (Wörterbuch der schweizer­deutschen Sprache, Schweizerisches Idiotikon) in gedruckter und digitaler Form sowie dessen Fortführung und Ver­mittlung. Der Verein unterstützt weitere, dem Schweizerischen Idiotikon angegliederte wissenschaftliche Projekte zur deutschen Sprache in der Schweiz.» Seine Mitglieder sind Kollektiv-, Einzel-, Dauer- und Freimitglieder.

Der Verein wird finanziert durch:

  • den Bund über die Schweizerische Akademie der Geistes- und Sozialwissenschaften
  • die Kantone Zürich, Bern, Luzern, Uri, Schwyz, Nidwalden, Obwalden, Glarus, Zug, Freiburg, Solothurn, Basel-Stadt, Basel-Landschaft, Schaffhausen, Appenzell A. Rh., Appenzell I. Rh., St. Gallen, Graubünden, Aargau, Thurgau und Wallis
  • Kollektiv- und Einzelmitglieder
  • Dienstleistungserträge
  • Spenden und Legate

Der Verein wurde wegen Gemeinnützigkeit im Kanton Zürich für steuerfrei erklärt. Spenden und Legate sind somit in allen Kantonen steuerlich abzugsberechtigt. Das Spendenkonto lautet: 80-9590-5 Schweizerdeutsches Wörterbuch, Zürich (IBAN CH06 0900 0000 8000 9590 5). Vielen Dank!

 

Vorstand

Präsidentin
Regierungsrätin Dr. Silvia Steiner, seit 2015
Vizepräsidentin
Prof. em. Dr. Annelies Häcki Buhofer, seit 2014 (im Vorstand seit 2010)
Quästor
RA Dr. Michael Hamm, seit 2014
Die weiteren Mitglieder des Vorstandes
lic. phil. Anne-Béatrice Burckhardt-Beck, seit 2006
Dr. Cornel Dora, seit 2011
Prof. Dr. Elvira Glaser, seit 1998
Dr. phil. lic. iur. Christoph Guggenbühl, seit 2006
Landammann lic. phil. Roland Inauen, seit 2014
Prof. Dr. Bernhard Tschofen, seit 2014
 

Kontrollstelle

Beatrix Seewald, seit 2014
Dr. Peter Ott, Suppleant, seit 2005

 

Präsidenten

des Leitenden Ausschusses/Vorstandes (seit 1939 meist die Zürcher BildungsdirektorInnen)
Regierungsrätin Dr. Silvia Steiner
seit 2015
Regierungsrätin lic. iur. Regine Aeppli
2003–2015
Regierungsrat Prof. Dr. Ernst Buschor
1995–2003
Regierungsrat Dr. Alfred Gilgen
1972–1995
Regierungsrat Dr. Walter König
1961–1971
Regierungsrat (ab 1952 alt Regierungsrat) Dr. Robert Briner
19391960
Stadtpräsident Hans Nägeli
1922–1939
Prof. Dr. Adolf Kägi
1917–1922
Nationalrat Dr. Ulrich Meister
1904–1917
Prof. Dr. Albert Schneider
1894–1904
Prof. Dr. Georg von Wyss 18621894