Grammatisches Register zum Schweizerischen Idiotikon

Die untenstehenden Lemmata gehören zur jeweiligen grammatischen Kategorie. Durch Klicken auf das Lemma gelangen Sie zum entsprechenden Wörterbuchartikel. Die Kategorie 1.1.1.1.1.1.21 hat 47 Einträge.

  1.1.1.1.1.1.21.1.1. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu (Umlaut von ou): generell (spontan): öu (öü, äu) > äi (ai, ei)
b(e)räucheⁿ 6,102Komm.:-ei- Gl (Schuler)
ertäubeⁿ 12,97Komm.:GlM. (lt CStreiff -ei-)
g(e)schnäugget 9,1183Komm.:in GlM. -ai-
Gauggel II 2,172Komm.:äu > ei ZO. (Stutz)
gäuggleⁿ 2,174
gäutscheⁿ III 2,561Komm.:(gautscheⁿ III)
geiggeleⁿ 2,175Komm.:äu > ei ZWangen
geiggeleⁿ 2,175Komm.:(: gäuggleⁿ, II,174); hierher?
Haus (I) N. 2,1468 Komm.:Heis Bs; W, Heiseli BE.; SBb., Heisi Aa (Suterm.); Ap (-š-); BMelchnau (in Flurnn.); LH.; W (auch -š-)
Literaturhinweise  öü > äi Entrundung
ausserhalb des generellen Entrundunsgebietes in: AaSchenk., Schi., Seengen, Seon und lt H.; GlM.; SchwArth, E.(?), Ib., Ma.; SThierst. ✝; ZgMenz., Walchw.; ZElgg, oWangen(?), Wthur
im Id. oft nicht verzeichnet
Literaturhinweise  öü > äi ausserhalb des generellen Entrundungsgeb. vgl. BSG. VIII 37; Blattner 16. 62. 66 (Anm.); HBossard 1962, 232 (taub, täuff); HPSchifferle 1995, 216ff., bes. 218ff.
mäusch 4,503Komm.:vgl. Anm.; maisch ZElgg, Wthur, entspricht dem ä. Lautstand der betr. Gegenden, wonach urspr. äu durch ai vertreten wurde
schlauffeⁿ 9,124Komm.:schlaupfeⁿ
schläuffeⁿ, -pf- SchNnk., schleipfeⁿ SchwMa. (ei ist örtlliche Vertretung für äu; s. unter rȫkeⁿ, VI,841)
späuzeⁿ 10,662
taub 12,67
verstreu(w)eⁿ 11,2459Komm.:verstreiʷnet (XI,2460M.; ZgMenz.)
  1.1.1.1.1.1.21.1.2. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu (Umlaut von ou): generell (spontan): öü > ȫ¹/ǖ²
hauptig -äu- 2,1501Komm.:im SW
Literaturhinweise  im SW, Monophthongierung
im Id. gew. nicht oder nur generell verzeichnet
Meis(s)eⁿ 4,465Komm.:öü (gerundet < ei) im SW
schläuneⁿ 9,569Komm.:ǖ² BHk., "O. (ö),", Si.
Schleiff II 9,132Komm.:(unter Bed. 3) (äu < ei) Schlȫpfeⁿ FO. (Dial.)
  1.1.1.1.1.1.21.1.3. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu (Umlaut von ou): generell (spontan): äu < ȫu < ȫ > äi
bräugeⁿ 5,516Komm.:vgl. Anm.
Literaturhinweise  äu < ȫu < ȫ (zerdehnt) > äi, Entrundung, relikthaft, in SchwE. (MLienert)
rȫkeⁿ 6,841
  1.1.1.1.1.1.21.2.1. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu: (umgebungs)bedingt: öü < ǖ(w) vor Vok. > ei
Blūwel -ǖ- 5,247
blǖweⁿ 5,250Komm.:+ Zssen
Literaturhinweise  Entrundung, relikthaft in AaSchi., Zein.; BsL.; BoE.
vgl. Blattner 16. 62. 66. (Anm.); HPSchifferle 1995, 219 (negativ)
  1.1.1.1.1.1.21.2.2. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu: (umgebungs)bedingt: öü (äu) > ȫ (ö̆) vor Nasal im NE
Baum 4,1230Komm.:(Pl., Dim.)
Gaumer -äu- 2,303
Literaturhinweise  allgemein zur Monophthongierung
öü > ȫ (> ö̆ ) im NE, in ApI., K., M., Schön., V.; GrCast., Chur, He., Mai., Pany, Pr. (so Grüsch, Kl., vPr., Seew.), Rh., Schud.; G so F., O., Rh., Sev., Stdt, T. (ohne oT.), We.; SchSt.; Th, so Täg., Unt
Literaturhinweise  vgl. BSG. I 76 (jäucheⁿ > jȫcheⁿ); III 57; V 46; IX 51; XIII 65; Hauskn. 60; Kessler 155
saumleⁿ -äu- 7,944
schläuneⁿ 9,569
  1.1.1.1.1.1.21.2.3. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu: (umgebungs)bedingt: öü (äu) > ȫ vor l, r im NE
Mäuleriⁿ 4,606Komm.:auch ȫ ThHw.
näuerleⁿ 4,880Komm.:(nauwereⁿ) nȫr(l)leⁿ Ap; G; SchSt.; ThMü.
nöuleⁿ 4,879Komm.:(nauweleⁿ) nȫleⁿ GO.
  1.1.1.1.1.1.21.2.4. Laute bzw. Schreibungen: Vokale: Wandel: im Starkton: qualitativ: blosse Vokale/Diphthonge: öu: (umgebungs)bedingt: öü (äu) > ȫ vor Geräuschlaut im NE
Chäuder 3,148Komm.:Ap; G; ThTäg., ȫ GRh.
einäug 1,139Komm.:+ weitere Sippe; ānäug, -ȫg Th
G(e)jäus 3,71Komm.:: G(e)jȫs (III,76, beide Th [Pup.])
Häuchel 2,969Komm.:-ȫ- GO.
häuptleⁿ 2,1501Komm.:hȫpleⁿ SchSt.
jäukeⁿ 3,34Komm.:jȫcheⁿ ApI.; G
Läutsch 3,1533Komm.:ö G
Mauder -äu- 4,83Komm.:vgl. Anm.
räucheⁿ 6,101Komm.:ȫ GRh.
Schnauggeⁿ -äu- 9,1179
täuggeⁿ 12,1148Komm.:ȫ GRh.


 

©Schweizerisches Idiotikon, Zürich

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok