(ume)plegere

Das Wort der Woche: Sitzen oder liegen wir faul herum, dann tun wir „(ume)plegere“. Das schöne Wort hat eine weniger schöne Herkunft: „Plegere“ geht auf „Blag“ zurück, ein altes Wort für Tierleiche, Aas, Kadaver. „Plegere“ meint somit eigentlich „in Fäulnis übergehen“, „dahinsiechen“. (Christoph Landolt, 11. April 2012)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok