welsch

Das Wort der Woche: „Welsch“ meint westschweizerisch, französisch (vgl. „wallonisch“ in Belgien), älter auch italienisch, rätoromanisch. Ursprünglich bedeutete das Wort „keltisch“ (vgl. englisch „Welsh“, walisisch); es geht letztlich auf den gallischen Volksstamm der Volcae zurück. Übrigens: „Walensee“ bedeutet „See bei den Welschen“, denn dort lag früher die deutsch-rätoromanische Sprachgrenze. (Christoph Landolt, 18. April 2012)

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok